Entwicklungskompetenz zur Wasserstoffnutzung

Wir entwickeln Ihre H2-Lösung: Von der Idee bis zur Serie.

embeX verfügt über alle Entwicklungskompetenzen, um die Nutzung von Wasserstoff sicher zu gestalten und innovative Geräte zu entwickeln: Von der Herstellung, der Lagerung und dem Transport über die dedizierten Branchenkenntnisse von Anwendungsmärkten und Leistungselektronik bis hin zur funktionalen Sicherheit und dem Explosionsschutz. Wir begleiten Sie auf dem Weg der Dekarbonisierung hin zu Zero Emission.

Entwicklungsdienstleistungen

Entwickelte Produkte

Herstellung

Wir entwickeln für Sie sichere Steuerungen und Antriebselektronik zur Erzeugung erneuerbarer Energien und bringen insbesondere unsere Expertise bei der Entwicklung von Leistungselektronik für die Photovoltaik und Windenergie in Ihre Produkte ein. Wir beherrschen die Herausforderungen zur funktionalen Sicherheit, Cyber Security und Explosionsschutz in Ihrem Power-to-Gas Verfahren.

Speicherung und Transport

Unsere Mitarbeiter bieten Ihnen die benötigten Kompetenzen, um die Anforderungen an sichere Steuerungen und die Überwachung von Speichern sowie dem Transport von Wasserstoff zu erfüllen. Sowohl entwickelte Bedien- und Anzeigegeräte als auch IoT-Lösungen zum Monitoring sichern wir im Hinblick auf die Cyber Security ab und halten dabei die erforderlichen Anforderungen zum Explosionsschutz ein.

Anwendungen

Wir entwickeln für Sie Steuergeräte für Wasserstofftanks, Brennstoffzellen und Motoren sowie zugehörige Sensorik und bringen dabei langjährige und umfassende Branchenkenntnisse der Anwendungsbereiche von Wasserstoff wie Eisenbahnen, Flugzeugen, mobilen Maschinen und chemischen Anlagen mit.

Für die Errichtung von Wasserstofftankstellen unterstützen wir Sie unter anderem bei der Umsetzung des Explosionsschutzes und der Cyber Security. Im Zusammenhang mit Anwendungen im Bereich der Leistungselektronik, erarbeiten wir für Sie Lösungen für elektronische Zwischenspeicher unter Verwendung unterschiedlicher Technologien (wie Li-Ionen-Akkus und Kondensatoren) sowie für Wechselrichter und Spannungswandler.

Referenzprojekte

Systemberatung

  • Explosionsschutz für die Wasserstofftankstelle des Fraunhofer ISE

Komponenten

  • Sichere Steuerungen mit eigensicheren Ausgängen

Richtlinien und Normen

Wir sind nach IEC 61508 zertifiziert und arbeiten u.a. nach folgenden Richtlinien und Normen

  • IEC 61508: „Funktionale Sicherheit sicherheitsbezogener elektrischer/elektronischer/programmierbarer elektronischer Systeme”
  • IEC 61511: „Funktionale Sicherheit - Sicherheitstechnische Systeme für die Prozessindustrie
  • EN 50271: „Elektrische Geräte für die Detektion und Messung von brennbaren Gasen, giftigen Gasen oder Sauerstoff”
  • IEC 62443: „IT-Sicherheit für industrielle Automatisierungssysteme”
  • IEC TR 63074: „Maschinensicherheit - Sicherheitsaspekte in Verbindung mit der funktionalen Sicherheit von sicherheitsrelevanten Steuerungssystemen”
  • ATEX Explosionsschutzrichtlinie 2014/34/EU
  • IECEx
  • IEC 60079: „Explosionsgefährdete Bereiche”
  • EN 50495: „Sicherheitseinrichtungen für den sicheren Betrieb von Geräten im Hinblick auf Explosionsgefahren”

Ihr Ansprechpartner

Thorsten Müller

Leiter Geschäftsbereich Mobile Automation & Transportation
Marketing und Vertrieb

Fon:   +49 761 479799 - 712
Mobil: +49 160 2304024
t.mueller(at)embex.de

Download vCard

Kontakt

Tel.: +49 160 2304024
t.mueller(at)embeX.de